Nachhaltigkeit

Wegweisend

 

Areal Riverside in Zuchwil – Zukunft der nachhaltigen Projektentwicklung

Das Entwicklungsprojekt Riverside in Zuchwil veranschaulicht den Ansatz der Swiss Prime Anlagestiftung, nachhaltigen Lebensraum zu gestalten, der auf die Bedürfnisse der Nutzer ausgerichtet ist. Das umgenutzte Industrieareal verbindet Wohnen und Arbeiten ebenso wie Natur und Urbanität in Stadtnähe. Zugleich ermöglicht es der SPA, wertvolle Erkenntnisse zu wesentlichen Nachhaltigkeitsthemen zu gewinnen, die für weitere Projekte genutzt werden können.

Community Building

Aufgrund seiner Lage und Grösse ist das Quartier ein integraler Teil der Gemeinde Zuchwil. Die SPA möchte auf dem Areal ein lebendiges Quartier erschaffen, das durch eine vielfältige Community mitgestaltet wird und berücksichtigt deshalb die Bedürfnisse der unterschiedlichen Anspruchsgruppen seit Beginn des Projekts.


Vorzüge des neuen Quartiers:

  • Direkter Zugang zur Aare
  • Raum für grosszügige, gemeinschaftliche Plätze
  • Hochwertige Wohn- und Arbeitsumgebung
  • Vielseitiges Freizeit- und Gastroangebot (Im Sommer 2020 wurde beispielsweise zwischen Industrie-Areal und Aareufer das Pop-up-Strandrestaurant RiverYard eingeweiht, das auf eine nachhaltige und regionale Küche setzt)

Um die Kommunikation und Interaktion der verschiedenen Nutzer des Riverside zu fördern und Synergien zu kreieren wird gemeinsam mit StreamNow eine Areal-App entwickelt. Diese wird zuerst in den 140 sich im Bau befindenden Wohnungen als SmartHome-System zum Einsatz kommen und anschliessend über das gesamte Areal ausgebaut.

Die Entstehung einer lebendigen Community im Riverside Areal ist ein steter Prozess, bei dem die Bedürfnisse der Geschäfts- und Wohnungsmieter sowie der Gemeinde stets im Vordergrund stehen. Seit Beginn der Planungsarbeiten stand die Projektleitung im engen Austausch mit den zuständigen Behörden sowie den bestehenden Mietern auf dem Areal. Die laufende Weiterentwicklung des Riverside wird von quartalsweisen Mieterversammlungen vor Ort begleitet.

Nachhaltige Infrastruktur

Riverside ist für die SPA auch in puncto nachhaltiges Bauen und Betreiben von Immobilien ein Vorreiterprojekt. Das Areal bietet beste Voraussetzungen für die Umsetzung eines intelligenten und nachhaltigen Energiekonzepts.



Nachhaltiges Energiekonzept:

  • Einsatz von Grundwasser für Heizung und Kühlung, zusätzlich Anschluss an das Fernwärmenetz
  • Nachhaltige Stromversorgung durch riesige Photovoltaikanlage auf dem Dach der Industriehalle (Die seit 2015 betriebene Anlage ist mit einer Gesamtfläche von über 37’000 m², was ca. fünf Fussballfeldern entspricht, eine der leistungsstärksten der Schweiz und erhielt dafür den Schweizer Solarpreis)
  • Heizung der fünf Neubauten mit Hilfe von Wärmepumpen (Anschluss an neu erstellten Grundwasserbrunnen)
  • Regelung des Raumklimas durch Nachströmöffnungen in der Fassade
  • Ausrüstung der Dächer und Fassaden des höchsten Neubaus mit Solarzellen (Die dort gewonnene Energie wird gespeichert und für den Eigenbedarf der Bewohner, sowie die in der Tiefgarage parkierten Elektrofahrzeuge genutzt)

Auf dem gesamten Areal wird die Haustechnik durch Innovationen und nachhaltige Massnahmen sorgfältig und sukzessiv weiterentwickelt. Dabei wird selbstverständlich konsequent auf fossile Brennstoffe verzichtet.

Umgang mit Ressourcen

Die bestehende Infrastruktur wird wo immer möglich erhalten oder in die neuen Bauten und Konzepte integriert, so dass mit Ressourcen möglichst schonend umgegangen wird. Bestehende Industriebauten wurden für das Gewerbe umgebaut und erweitert.

So wurde kürzlich für zwei expandierende Mieter auf dem Areal die Aufstockung einer am Arealeingang bestehenden Lagerhalle lanciert. Dabei handelt es sich um einen zweigeschossigen Bürokubus aus Holz und Glas. Der modulare, vorgefertigte Holzbau soll sich möglichst autark mit Sonnenenergie versorgen, diese speichern oder bei Bedarf an Fahrzeuge auf dem Areal weitergeben. Das verwendete Holz stammt aus der Region.

Zusätzlich ist ein Projekt in Planung, welches auf dem Dach einer bisher als Garage genutzten Halle Loftwohnungen vorsieht. Diese ebenfalls als modularen Holzbau geplante Aufstockung hat den Anspruch auch in puncto Haustechnik neue Massstäbe auf dem Areal zu setzen. Eine Kombination aus Solardach/-fassade und einem innovativen Energiespeicher sind die Basis des geplanten Konzepts. Die alten Garagen werden aufgewertet und sollen den lokalen Gewerbemietern zur Verfügung stehen.

Mobilitätskonzept

In Arbeit befindet sich zudem ein fortschrittliches Mobilitätskonzept, das Car-Sharing, Elektromobilität sowie den öffentlichen Verkehr fördert. Der auf dem Areal gewonnene Strom kann über das arealinterne Mittelspannungsnetz vom Produzenten zum Verbraucher bzw. Speicher, oder auch Fahrzeug geschickt werden. Auch hier streben wir an, aus der Verknüpfung der unterschiedlichen Nutzer grosse Vorteile für die gesamte Community zu schaffen.

At Swiss Prime Anlagestiftung, we use cookies to improve our site and your shopping experience. By using this site, you accept our cookie policy. Learn more
Kontakt
Raffaele Cannistrà
Investor Relations
+41 58 317 17 82 raffaele.cannistra@sps.swiss
SPA Living+ Europe Zeichnung