Acquisitions

Ihr professioneller Partner für Immobilien Sacheinlagen

Als führendes Schweizer Unternehmen für Immobilieninvestitionen hat das Management-Team der Swiss Prime Anlagestiftung langjährige Erfahrung in der erfolgreichen Abwicklung von Immobilientransaktionen. Mit der steueroptimierten Sacheinlage wählen Schweizer Pensionskassen den Übertrag ihres direkt gehaltenen Immobilienportfolios zu indirekten Immobilienanlagen in Form von Ansprüchen der Anlagestiftung. Indirekte Anlagen bieten den Pensionskassen im Gegensatz zum direkt gehaltenen Immobilienportfolio wesentliche Vorteile: Verbesserte Diversifikation, Erhöhte Liquidität um Strategieanpassungen zeitnah und kostengünstig umzusetzen, Externe Auslagerung des Immobilienmanagements, was eine Entlastung und Konzentration auf das Kerngeschäft der Pensionskasse ermöglicht

Akquisitionskriterien

Lageausschliesslich Schweiz
NutzungsartWohnen / Kommerziell genutzte Liegenschaften
InvestitionsgrösseObjekte ab CHF 10 Mio. / Projekte ab CHF 25 Mio. / Landparzellen ab 5'000m2
TransaktionsstrukturAlleineigentum (bevorzugt) / Miteigentumsanteil (bedingt) / Baurecht / Asset Deal (bevorzugt) / Share Deal (bedingt)

 

Gerne prüft die Swiss Prime Anlagestiftung mit Ihnen eine mögliche Immobiliensacheinlage, wenn Ihr Portfolio folgende Kriterien aufweist:

Wohn- und Gewerbeobjekte
Schwergewichtig an urbanen Standorten in der Schweiz
Immobilienportfolios ab einer Grösse von CHF 50 Millionen

 

Kontakt

Patrick Rossi, Leiter Acquisitions & Sales

+41 58 317 17 70

patrick.rossi@sps.swiss